Rauf und runter geht´s ganz munter.
In die Tiefen und die Ecken.
Auf Dauer ist nichts zu verstecken.
Egal, wie schön die Worte sind.
Die Wahrheit fühlt schon jedes Kind.

Immer wieder blaue Flecken.
Festgebissen, wie nervige Zecken.
Hingefallen, wehgetan.
Manchmal fehlte auch ein Zahn.

Aufgestanden, aufgerichtet.
Neues Potential gesichtet.
Achterbahn fahren ist nicht schwer.
Tiefe Stürze – bitte sehr!

Immer wieder ausgerutscht.
Tränen fließen aufgeputscht.
Taschentücher-Dauerabo.
Schattenarbeit, aber klaro!

Unterkriegen ist Vergangenheit.
Wahres Sein, dafür wird´s Zeit.
Zeigen, wie man wirklich ist.
Schluss mit irgendwelcher List.

Nix mehr künstlich Sonnenschein.
Schließlich wollen wir alle wirklich sein.
So wie wir schon immer wahren.
In längst vergangenen uralten Tagen.

Neue Melodien sind dran.
Aus dem herzenslichten Klang.
Frei, das wollen wir alle sein.
Freiheit, wahr und wirklich rein.

Nehme ich sie mir für mich,
gilt sie automatisch auch für dich.
Weg die Ketten, weg die Seile!
Für immer und nicht nur ´ne Weile!

Denn wer wahrhaft frei geworden ist,
braucht ihn nicht mehr diesen Mist.
In anderen böse Gedanken pflanzen,
gehört im Jetzt zu den alten Tagen!

Neues Feuer brennt jetzt hell,
Transformiert wie immer schnell.
Wasser fließt mit aller Kraft,
sucht sich neue Wege mit seinem Saft.

Daraus erwächst das neue Licht
und immer heller wird die ganze Sicht.
Die Kraft wird stetig angenommen,
im Ursprung immer mehr angekommen.

So entfalten sich die Kräfte der neuen Zeit.
So viele von uns sind längst dafür bereit.
Das Fundament formt sich aus allen Teilen.
Dynamisch und fließend mit beweglichen Seilen.

Jeder winzige Zwischenraum wird genutzt.
Das Herz wird frei und immer freier geputzt.
So leuchtet das Licht hell auf unserem Weg.
So finden wir den wahren und einzigen Steg.

Wo das Boot durch die Nebel für uns steht.
Wo jeder seinen ganz eigenen Weg geht.
Durch die Wellen des Meeres.
Durch die Flammen des Feuers.
Durch die Lüfte der Winde.
Durch den Herzklang der Erde.

So finden wir zu unserem wahren Kern,
den wir lange schon tragen von einem anderen Stern.
Auch wenn der Weg uns noch so stolpern lässt,
selbst die Reise ist für viele ein wundervolles Fest.

In jeder Minute werden wir von den Geistern gelehrt,
in jeder Minute  für unser Hiersein geehrt.
In keinem Moment sind wir wirklich allein,
wir spüren es, ist unser Herz wirklich rein.

So träume dein Leben und lebe die Träume.
Visionen vom Innen sind niemals Schäume.
Doch schenke den freien Willen für andere her,
dann helfen dir die Geister immer mehr.

Bau dir dein Leben aus neuen Steinen,
dann ist bald Schluss mit dem ganzen Weinen.
Hör auf zu sagen, es geht einfach nicht.
Frag nach dem wie, dann kommt die Lösung in Sicht!

Vertrau dir in aller Tiefe und deinem Herzen,
dort steckt die Wahrheit hinter den ganzen Schmerzen.
Wo du wirklich hingehörst, sagt dir die Herzensstimme,
befreit von der Angst und künstlichem Außen-Gesinge.

Sei mutig und folge dem Pfaden deines Herzen,
es leitet dich auf dem Weg durch alle Schmerzen.
Und wenn du glaubst, es geht nicht mehr,
kommt immer von irgendwo ein Lichtlein her.

So wirst du auf Dauer selbst zu einem Licht
und immer klarer wird für dich deine Sicht.
Der Wandel ist jederzeit bereit.
Er wartet nur drauf, bist du soweit!

Am Ende geht´s ums glücklich sein
und ein Leben aus dem Herzen rein.
Für alle von uns und für dich und für mich.
So steigen wir auf, die Erde und jeder für sich.

© Dimension Sieben, 2018